Karpfenangeln in Frankreich

Karpfenangeln in Frankreich

Die Heimat und der Geburtsort des Karpfenangelns ist Frankreich. Es deuten Zahlen darauf hin das es mehr Orte zum Angeln gibt als im Rest von ganz Europa - warum ist Frankreich so beliebt, und wie hat alles begonnen? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr...

Für den flüchtigen Betrachter scheint es das Karpfenangeln in Frankreich der Himmel auf Erden zu sein. Mit kurzem Blick auf eine Landkarte oder in Google Earth zeigen sich buchstäblich tausende und abertausende von Seen und Teichen - die alle Karpfen enthalten.
Diese Situation ist kein Zufall: Ähnlich wie in anderen Gebieten in Europa, wo Kies oder Sand Extraktion bei der Suche nach Materialien für den Bau von Straßen, Eisenbahnen stattgefunden haben, sind viele der Seen die wir jetzt auf unseren Abenteuern des Karpfenangelns in Frankreich besuchen, erschaffen worden.

Frankreich besitzt viele Seen voller Karpfen und als Beweis kann man einen Blick auf die Region Vitry-le-François nehmen. Diese Region, die in der Region Champagne-Ardenne liegt, ist sehr beliebt bei Anglern aus ganz Europa. Die meisten sind auf der Suche nach Urlaub zum Karpfenangeln an den Seen in Frankreich.

All das unterscheidet sich von den ursprünglichen Karpfengewässern in Frankreich. Und in der Tat auch von vielen anderen Ländern in Europa. Dort wurden traditionell die Teiche bestückt, um eine Nahrungsquelle der Dörfer zu ermöglichen. Es ist ein alter Brauch der noch auf die Mönche zurückzuführen ist. In diesen Fällen wurden die natürlichen Seen, oder die kreierten Seen per Dämmung der Bäche und Flüsse, mit Karpfen als Nahrungsmittelversorgung bestückt. In bestimmten Teilen Europas ist das auch noch heute der Fall, da dort Karpfen als Nahrungsmittelversorgung bewirtschaftet werden.

Schon immer gab es bereitwillige Angler die für die Suche dieser Spezies von Fisch bereit waren zu reisen, jedoch war es in den 1990er Jahren, als das Karpfenangeln an Beliebtheit in Frankreich begann. Zu dieser Zeit gab es sehr wenige kommerzielle Gewässer, und diejenigen, die zur Verfügung standen, neigten dazu, schlecht ausgestattet zu sein und so war es nur etwas für die hartgesottenen Angler. Genau aus diesem Grund, gab es ein paar zukunftsorientierten See Besitzer, die begannen Urlaub zum Karpfenangeln in Frankreich anzubieten. Die Besitzer dieser Seen gehörten zu einer Handvoll, die die Weitsicht besaßen, relativ Luxus gerecht alles anzubieten was in der wachsenden Karpfenangler Szene erforderlich war. So wurde eine absolut neue Industrie erschaffen.

Es scheint als wären viele Jahre vergangen, seitdem das alles passiert ist, aber in Wirklichkeit ist es doch nicht so lange her. Wir reden hier über 20-25 Jahre. Die meisten PayLakes, die es heutzutage gibt, sind die letzten 10-15 Jahre aus den Löchern gesprossen. Seit dieser Zeit haben sich die Dinge dramatisch verändert - in den 90er Jahren, waren die Urlauber der Seen so ziemlich auf eigener Faust unterwegs. Es gab nur sehr wenig Auswahl an Einrichtungen für den Angler. Die Angler waren glücklich, wenn Sie Zugang zu einer Toilette hatten und es gab sicherlich nur eine Handvoll von Orten, die tatsächlich für ein Familienurlaub sorgten. Natürlich konnte der wirklich hartgesottene Angler die riesigen öffentlichen Gewässern wie Lac de Saint-Cassien, Chantecoq oder die Seen im Forêt d'Orient besuchen, aber für die restlichen war es eine Reise zu einem Ferienziel in der man mit einer Woche Anfahrtszeit rechnen musste und Selbstversorger war. Der Begriff "Drive & Survive" kommt aus dieser Zeit.

Heutigen Karpfenangler ist es noch nie so gut gegangen. Unabhängig davon, welche Art von Urlaub gewünscht oder benötigt wird, es wird möglich gemacht!
Alle diese Aufregung über den Urlaub des Karpfenangelns in Frankreich hat natürlich dazu geführt, dass es inzwischen sehr viele Karpfenseen zur Auswahl gibt. Das bedeutet zugleich das es schwierig ist die beste Auswahl zu finden.

Die großen und auch zu Recht berühmten Seen wie Cassien und Orient sind immer noch Anziehungspunkte großer Menschenmassen, besonders für Karpfenangeln in Frankreich. Für die meisten von uns sind diese Seen jedoch nicht das was wir suchen. Für unseren Jahresurlaub des Karpfenangelns sind wir auf der Suche nach einer guten Einrichtung mit ein wenig Komfort, möglicherweise einer Bar oder einem Restaurant in der Nähe und einem Ort zum relaxen.

Diese Art von Urlaubsort zum Karpfenangeln in Frankreich, findet man besonders in den Gebieten wie der Champagne-Ardennen-Region in Richtung Norden von Frankreich relativ nahe der Channel-Port von Calais bis zum zentraleren Limoges Region an. Ideal auch für die Karpfenangler von heute, aus anderen europäischen Ländern, wie Holland und Deutschland, sind diese Regionen zum Karpfenangeln in Frankreich sehr leicht zugänglich. Wenn die Art von Urlaubsort nicht ihren Ansprüchen entspricht, verzweifeln sie nicht! Es gibt immer noch Hunderte von ruhigen und abgeschiedenen Urlaubseinrichtungen die sie besuchen können. Ganz abseits der ausgetretenen Urlaubspfade, in der man als einzige Einrichtung eine chemische Toilette vorfindet, wo wilde Rehe und Wildschweine ans Ufer treten um etwas zu trinken und Milane und Falken faul am Himmel umher kreisen. All das können sie nach bereits nur wenigen Reisestunden vorfinden.

Es gibt eine Sache, die wir noch nicht weiter betrachtet haben – die Größe der Karpfen! Um große Karpfen von sagen wir 20 – 30 kg zu finden, bedeutete in grauer Vorzeit eine Marathon Reise, geheime Orte versteckt vor neugierigen Blicken, welchen nur wenig Auserwählten vorbehalten blieb. Heutzutage sind Fische dieser Größe gewöhnlich in allen Regionen Frankreichs - von den nördlichen Regionen Champagne-Ardenne bis in die Region Limousin und in den südlichen Languedoc Roussillon Region vorzufinden. Die Während des gesamten Jahres kann man seinen Urlaub zum Karpfenangeln in Frankreich einplanen. Besonders die Wintermonate sind berühmt dafür besonders große Karpfen an Land zu ziehen.

Hier spielen die französischen Karpfen ihre Ass Karte aus. Egal, was Sie lesen oder sehen, es ist immer noch schwer in den meisten Ländern Europas Karpfen von 20 kg zu fangen. Als Karpfenangler in Frankreich, hat jeder eine Chance, den Fisch seines Lebens zu fangen. All das, während man ein kühles Bier und eine gute Mahlzeit genießt. Alles was erforderlich ist, ist ein wenig Zeit, um das perfekt Angebot im Internet zu finden. Es ist alles da, direkt vor ihren Augen – die richtige Einrichtung kann man nur durch das Abnehmen des Telefonhörers oder anhand des Ausfüllens eines Online-Formulars erreichen!

Erhalten Sie unsere Newsletter

hinterlassen Sie bitte Ihre Email Adresse und erhalten Sie interessante Nachrichten über unsere Seen.